Region Klettgau | Eglisau (hüf) Auf der Bahnstrecke Schaffhausen-Zürich entgleiste am Donnerstagabend ein Güterzug kurz vor dem Bahnhof Eglisau. Verletzte gab es keine. Der Zug hatte auch kein Gefahrgut geladen, so die SBB. Der Bahnbetrieb auf der zweigleisigen Verbindung ist voraussichtlich bis am Freitag 5 Uhr eingestellt. Am Abend verkehrten Ersatzbusse für den Personenverkehr. Internationale Züge fuhren über Winterthur.

Anwohner berichteten gegenüber Hierzuland.Info, sie hätten nach 20 Uhr Geräusche vom nahegelegenen Bahndamm kurz vor dem Bahnhof Eglisau gehört. Aus einer Linkskurve sei ein Güterzug von Richtung Zürich her auf den Bahnhof zugefahren. Es habe sich angehört, als wäre eine Dampflokomotive unterwegs. Dann seien die rhythmischen Geräusche aber immer lauter geworden. Der Zug habe mit geringer Geschwindigkeit das Wohnquartier passiert und wäre dann kurz vor der Einfahrt zum Bahnhof zum Stillstand gekommen.

Kurz darauf traf die örtliche Feuerwehr ein, die aber schnell Entwarnung gegeben habe. Der betroffene Kesselwagen hätte kein Gefahrgut geladen. Dementsprechend entfiel auch eine Absperrung oder gar die Evakuierung von Anwohnern. Später folgte noch der in Winterthur stationierte Lösch- und Rettungszug der SBB, der schließlich gegen 23.30 Uhr Material für die Bergung ablud. Seine Aufgabe war es unter anderem, den mit zwei Achsen aus den Schienen gesprungenen Kesselwagen wieder aufzugleisen.

Für die Zugpassagiere stand an mehreren Bahnhöfen Personal für Auskünfte bereit. Zwischen Bülach und Hüntwangen-Wil verkehrten Ersatzbusse. Die S-Bahn-Züge wurden gewendet, die Züge Zürich Hauptbahnhof nach Schaffhausen fielen zwischen Bülach und Schaffhausen komplett aus, ebenso die S-Bahnzüge S9 zwischen Bülach und Hüntwangen-Wil und die Bahnzüge S41 zwischen Bülach und Eglisau, hieß es auf der Seite mit dem elektronischen Fahrplan der SBB. In der Nacht teilte die SBB dort mit, der Verkehr werde am Freitagmorgen um 5 Uhr wieder aufgenommen. Aktuelle Auskünfte sind online unter sbb.ch/railinfo abrufbar.

 

Aufnahmen von den Bergungsarbeiten

Alle Bilder: Hüfner

 

 

Video von den Bergungsarbeiten

Advertisements