Region Klettgau | Waldshut-Tiengen (hüf) Für fast eine Stunde war die Rheinbrücke zwischen Waldshut und dem Schweizer Koblenz gesperrt. Grund dafür war eine Demonstration zum Jahrestag des Atomunglücks im japanischen Fukushima.

Insbesondere die Ballung von Kernkraftwerken und weiteren Kernanlagen in der Region hoben die Rednerinnen und Redner von beidseits des Rheins hervor. Auch die gute Vernetzung untereinander wurde dabei deutlich unterstrichen.

Der Protest richtete sich jedoch vor allem gegen den weltweit ältesten noch in Betrieb befindlichen Atommeiler im Schweizerischen Beznau. Für die über 400 Demonstrierenden aus der Region ein Ärgernis, zumal sie in dessen Weiterbetrieb ein Spiel mit dem Risiko eines Unfalls sehen.

 

Eindrücke von der Demonstration

Alle Bilder und Videos: Manfred Hüfner

Advertisements