Rheinau (PM Pol ZH | red) Aus dem Psychiatriezentrum Rheinau flüchtete bereits gestern ein verurteilter Straftäter. Die Kantonspolizei Zürich richtet sich nun am Donnerstagabend mit einem Fahndungsaufruf an die Öffentlichkeit.

Bei dem Geflüchteten soll es sich um einen 33-Jährigen Marokkaner handeln. Er ist zirka 180 Zentimeter groß und von fester Statur, hat schwarze, kurze Haare. Bei seiner Flucht trug er kurze Hosen sowie ein Oberteil mit langen Ärmeln. Er könnte zudem einen kleinen grünen Rucksack mitführen.

Der Vorfall ereignete sich bereits am Mittwoch, 1. Juli, gegen 8.30 Uhr, so die Kantonspolizei. Der Mann entwich während eines unbegleiteten Ausgangs auf dem Klinikgelände zu Fuß. Die Fahndung nach ihm blieb erfolglos.

Der 33-Jährige wurde wegen Sexual- und weiteren Straftaten zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt und gilt als gefährlich.

Personen, die Angaben zur Flucht und/oder Aufenthaltsort des Gesuchten machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Telefon 00 41 44 247 22 11, in Verbindung zu setzen.