Jestetten (PM Pol FR | red) Ein Handwerker stieß in Jestetten in einem derzeit leerstehenden Haus auf zwei schlafende Männer.

Der Handwerker war laut Polizei vom Eigentümer eines derzeit unbewohnten Gebäudes beauftragt worden, die Heizung zu warten. Er betrat es deshalb am Donnerstagmorgen mit einem ihm überlassenen Schlüssel.  Im Heizraum stieß er dann auf die beiden schlafende Männer. Sie flüchteten daraufhin.

Zusammen mit dem Handwerker machte sich die Polizei auf die Suche, traf sie bei einem Einkaufsmarkt an und nahm sie vorläufig fest. Es handelt sich um einen 43 Jahre alten Albaner und einen 45 Jahre alten Mazedonier ohne Wohnsitz in Deutschland.

Beide werden verdächtigt, über eine aufgebrochene Kellertüre in das Haus gelangt zu sein. Ein weiteres Vordringen scheiterte vermutlich an einer besser gesicherten Innentüre. Derzeit laufen die Ermittlungen, ob die Zwei für weitere Straftaten in Betracht kommen. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Jestetten unter Telefon  07745 7234 entgegen.