Lottstetten | Jestetten (hüf) Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstag zwischen Lottstetten und Jestetten. Auf der Bundesstraße B 27 stießen zwei Fahrzeuge zusammen. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt und kamen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus.

Nach Auskunft der Polizei gegenüber Hierzuland.Info ereignete sich der Unfall kurz nach 8 Uhr. Eine 68-jährige Fahrerin wollte an der Einmündung Kalchhof auf die B 27 in Richtung Jestetten einfahren. Sie stoppte, fuhr los und übersah dabei einen aus Richtung Jestetten kommenden Kleinbus.

Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurden laut Polizei die 68-Jährige und ihre minderjährige Beifahrerin leicht verletzt. Sie brachte der Rettungsdienst zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Die Fahrerin im Kleinbus überstand den Zusammenstoß ohne größere Blessuren. Nach Schätzungen der Polizei beläuft sich der Sachschaden auf rund 10 000 Euro.

Bereits am Ostersonntag ereignete sich an der gleichen Stelle ein ähnlicher Unfall. Damals wurden fünf Personen verletzt, zwei davon schwer. (Siehe Bericht hier)