Altenburg (Pol FR | red) Ein E-Bike-Fahrer verletzte sich am Donnerstag in Altenburg bei Verkehrsunfall. Laut Polizei war er selbst schuld.

Der 68-jährige Mann war mit seinem Elektrorad kurz vor 12.30 Uhr in der Nohlstraße unterwegs, als er an der Kreuzung zur Straße Anwandel einem von rechts kommenden Auto die Vorfahrt nahm.

Sein Rad prallte gegen das Auto, so dass der Elektro-Radler über die Motorhaube auf den Asphalt stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu, die er nach der Unfallaufnahme in einem Krankenhaus behandeln ließ.

Die 52 Jahre alte Autofahrerin kam mit dem Schrecken davon. Die beiden Fahrzeuge wurden leicht beschädigt. Die Gesamtschadenshöhe liegt nach Schätzungen der Polizei bei rund 2 500 Euro.