Grießen | Region Klettgau (PM Pol FR | red) Ein Autoknacker treibt derzeit hauptsächlich in den Gemeinden Klettgau, Wutöschingen und Lauchringen sein Unwesen. Hier kam es seit April zu 17 Autoaufbrüchen, alle vom selben Täter, so die Polizei.

Der letzte Autoaufbruch ereignete sich in der Nacht zum Freitag in Grießen. Hier wurde an einem in der Marktstraße geparkten Auto eine Scheibe eingeschlagen und ein offen hinter dem Schalthebel abgelegter Geldbeutel gestohlen. Der Schaden liegt insgesamt bei rund 200 Euro.

Der Täter sucht gezielt Autos aus, in denen von außen sichtbar und achtlos Geldbeutel zurückgelassen wurden und so zu leichter Beute werden. Trotz aller Bemühungen der Polizei konnte bislang noch kein Täter dingfest gemacht werden. Daher empfiehlt sie, keine Wertsachen liegen zu lassen. Meist würden die Fahrzeuge in den Nachtstunden zwischen 2 und 5 Uhr aufgebrochen.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Wachsamkeit und darum, verdächtige Beobachtungen sofort über 110 zu melden. Sachdienliche Hinweise zur Aufbruchserie nimmt die Ermittlungsgruppe Einbruch entgegen unter Telefon 07741 | 8316-0.

Advertisements