Rüdlingen | Lottstetten (PM Pol SH | red) Bei Rüdlingen in unmittelbarer Nachbarschaft zur Gemeinde Lottstetten rettete die Polizei am Montagabend zwei Jugendliche von der „Unteren Insel“.

Wie die Kantonspolizei aus Schaffhausen berichtet, unternahm ein Pärchen 17-Jähriger einen Nachtspaziergang am Rheinufer. Dabei sei das Mädchen ins Wasser gefallen. Ihr männlicher Begleiter wollte sie retten und sprang deshalb in den Fluss.

Gemeinsam schwammen die beiden Jugendlichen an das rettende Ufer. In völliger Dunkelheit suchten sie den Heimweg, mussten jedoch feststellen, dass sie sich auf der „Unteren Insel“ befanden.

Daraufhin informierten sie per Handy den Vater des Jugendlichen über ihr Missgeschick. Der alarmierte die Polizei in Schaffhausen, die mit einem Schlauchboot die Insel anfuhr. Dort durften die zwei leicht unterkühlten Jugendlichen deren Fährdienste in Anspruch nehmen.

Nach einer Untersuchung durch den Rettungsdienst übergab die Polizei das junge Paar der Obhut der Eltern.

Werbeanzeigen