Jestetten (PM Pol FR | red) In der Jestetter Hauptstraße flüchtete am Mittwoch ein Autofahrer, nachdem er einen Fußgänger angefahren hatte. Ein Zeuge verfolgte und stoppte ihn.

Wie die Polizei mitteilt, kam es gegen 15 Uhr zu dem Verkehrsunfall. Ein 74 Jahre alter Fußgänger wollte die Hauptstraße überqueren. Dabei übersah er das ortsauswärts fahrende Auto. Dessen rechter Außenspiegel erfasste den Fußgänger und schleuderte ihn zu Boden. Die Folge war eine Platzwunde im Gesicht des 74-Jährigen.

Der 85 Jahre alte Autofahrer setzte seine Fahrt fort. Dabei verfolgte ihn aber ein Zeuge des Unfalls. Am Ortsausgang von Jestetten brachte er ihn schließlich zum Anhalten. Zusammen kehrten beide zur Unfallstelle zurück.

Das Rote Kreuz versorgte den Fußgänger und brachte ihn anschließend ins Krankenhaus. Am Auto entstand nach Angaben der Polizei etwa 300 Euro Schaden.

Advertisements