Erzingen (PM Pol FR | red) Die Vogelvoliere im Erzinger Park war in jüngster Zeit mehrfach das Ziel von Unbekannten. Mittlerweile werden 17 Vögel vermisst. Zudem gab es einen Fall von Tierquälerei in diesem Zusammenhang, wie die Polizei jetzt berichtet.

Die Vogelvoliere ist Eigentum der Gemeinde Klettgau. In den letzten zwei Monaten wurden daraus fünf Nymphensittiche und zwölf Zebrafinken gestohlen. In der Nacht von Freitag auf Samstag zurrten vermutlich zwei unbekannte Personen den Fuß eines Vogels mit einem Draht an einem Ast fest. Der Vogel erlitt dadurch erhebliche Verletzungen an seinem Fuß, der möglicherweise amputiert werden muss.

Nach Erkenntnissen der Polizei wurde in allen Fällen die Voliere gewaltsam aufgehebelt. Allein der Schaden an der Stahltüre soll zwischen 500 bis 600 Euro liegen. Der Wert der gestohlenen Vögel dürfte knapp 300 Euro betragen. Die letzte Tat, bei der der Vogel absichtlich gequält wurde, lässt auf mindestens zwei Täter schließen.

Der Polizeiposten Wutöschingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 07746 | 9285-0.

Advertisements