Schaffhausen (PM Pol SH | red) Die Polizei in Schaffhausen sucht mit Bildern aus einer Videokamera nach einem Verdächtigen. Grund ist ein Überfall im letzten November.

Damals war ein 49-Jähriger in der Stadt Schaffhausen von einem Unbekannten angegriffen und schwer verletzt worden. Die bisherigen Ermittlungen nach dem Verdächtigen verliefen bislang ergebnislos.

Da der Polizei Videobilder vorliegen, wendet sie sich damit an die Öffentlichkeit, weil sie ihn im Rahmen ihrer bisherigen Ermittlungen nicht identifizieren konnte. Auf den ihr vorliegenden Bildern sei das Gesicht des Tatverdächtigen klar zu erkennen, teilt sie im Zusammenhang mit der Fahndung mit. Gäbe es keine neuen Erkenntnisse bis zum 8. April, will die Polizei dann mit unverpixelten Aufnahmen des Mannes an die Öffentlichkeit gehen.

Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben:

  • Etwa 30 bis 35 Jahre alt
  • Etwa 1,80 Meter groß
  • Kräftige, feste Statur
  • Trug schwarze Kleidung
  • Breitbeinige Gangart

Personen, die Hinweise zu diesem Vorfall oder zum Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Schaffhausen zu melden unter der Telefonnummer 00 41 52 6 24 24 24.

Der Überfall fand am 19. November, einem Sonntag, gegen 9.15 Uhr statt. Dabei wurde das 49-jährige Opfer an der Münstergasse von dem Unbekannten unvermittelt und ohne ersichtlichen Grund an den Kleidern festgehalten und ins Gesicht geschlagen. Anschließend sei dieser dann in Richtung Rheinufer geflohen. Der angegriffene Mann erlitt schwere Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Werbeanzeigen