Lottstetten (PM Pol FR | red) Am späten Sonntagnachmittag brannte in Lottstetten ein Auto in der Sulzerstraße.

Ein Zeuge meldete um 17.30 Uhr Rauchentwicklung an einem auf dem Parkplatz stehenden Opel. Die örtliche Feuerwehr wurde verständigt und rückte mit zwei Fahrzeugen und 15 Mann an.

Löschversuche von Anwohnern mit Feuerlöscher waren zuvor gescheitert. Die Feuerwehrleute öffneten daher gewaltsam die Motorhaube und löschten schließlich den Brand. Der beschränkte sich zwar ausschließlich auf den Motorraum, trotzdem entstand laut Polizei am Auto Totalschaden in Höhe von rund 5 000 Euro.

Advertisements