Lottstetten (PM Pol FR | red) Zwei Autofahrer wurden am Montagabend durch einen Unfall bei Lottstetten schwer verletzt, berichtet die Polizei.

Zum Unfall kam es, als ein 26-Jähriger mit seinem Auto aus Lottstetten kommend bei der Ausfahrt „Kalchhof“ auf die Bundesstraße B 27 einbiegen wollte und dabei die Vorfahrt eines 19 Jahre alten Autofahrers missachtete, der aus Richtung Jestetten kam.

Beide Fahrzeuge stießen auf der B 27 so schwer zusammen, dass der 19-Jährige mit seinem Auto sogar durch die Luft geschleudert wurde, nachdem er gegen eine Böschung geprallt war, und auf dem Dach zum Liegen kam.

Beide Fahrer verließen ohne fremde Hilfe ihre Autos und wurden von einem zufällig vorbeifahrenden Notarzt aus Konstanz versorgt, bis der alarmierte Notarzt kam und zwei Rettungswagen sie schließlich ins Krankenhaus nach Singen a.H. transportierten, wie die Lottstetter Feuerwehr berichtet.

Diese war für mehr als zwei Stunden im Einsatz, so zum Binden auslaufender Betriebsstoffe und dem Reinigen der Unfallstelle, nachdem ein Abschleppdienst die zwei Autos abtransportiert hatte. Erst kurz vor 23.30 Uhr lief der Verkehr auf der B 27 wieder normal. Zuvor war eine Umleitungsstrecke eingerichtet worden.

Laut Polizei entstand an den beiden Fahrzeugen Totalschaden in Höhe von insgesamt rund 23 000 Euro.

Advertisements