Jestetten (PM Pol FR | red) Am Sonntagnachmittag verunglückte in Jestetten ein Fahrradfahrer. Er verletzte sich so schwer, dass er mit dem Rettungshubschrauber in Krankenhaus transportiert werden musste.

Um 12.45 Uhr fuhr ein 49-jähriger Fahrradfahrer in die Kreuzung Altenburger Straße/Randenweg ein. Dabei nahm er einem Personenwagen die Vorfahrt und wurde von dem Auto erfasst, berichtet die Polizei. Der Radler, der einen Helm trug,  wurde über den Lenker hinweg auf die Straße geschleudert und blieb bewusstlos liegen. Das Ganze geschah vor den Augen der hinterherfahrenden Ehefrau.

Der Autofahrer und Zeugen kümmerten sich um den Radfahrer und setzten einen Notruf ab. Der Radfahrer wurde später auf Grund seiner schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert. Der Sachschaden beläuft sich nach Angaben der Polizei auf etwa 5 000 Euro.

Advertisements