Altenburg (PM Pol FR | red) Sieben Außenbordmotoren wurden zwischen Mittwochabend und Donnerstag an Booten bei Altenburg gestohlen. Der Schaden liegt bei rund 20 000 Euro.

Vor genau einer Woche wurden rheinaufwärts bei Büsingen bereits sechs Außenbordmotoren gestohlen. Auch in Rüdlingen verschwanden Ende Mai 13 Bootsmotoren (Hierzuland.Info berichtete).

Der nun jüngste Fall am „Keltensteg“ am Rhein unterhalb von Altenburg ereignete sich zwischen Mittwoch, 19 Uhr, und Donnerstag, 8 Uhr. Er trifft den Weidlingclub Altenburg e.V. hart. Die Täter schraubten nach Angaben der Polizei die Motoren säuberlich ab, ohne größere Beschädigungen zu hinterlassen. Zum Transport der bis zu 100 Kilogramm schweren Motoren dürfte ein Kleinlastfahrzeug benutzt worden sein. Vermutlich um es bequem beladen zu können, wurde das Eingangstor der gegenüberliegenden Fischzucht aufgebrochen.

Der „Keltensteg“ befindet sich etwas abseits im Bereich der Kläranlage, nahe des Grenzübergangs Holzbrücke nach Rheinau. Verschiedene Wohnhäuser in Rheinau liegen direkt gegenüber dem Bootssteg. Möglicherweise machten Anwohner der dortigen Wohnhäuser, die direkten Blick auf die Tatörtlichkeit haben, im Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen. Diese und weitere Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Jestetten zu melden unter Telefon 07745 | 7234.

Advertisements