Erzingen | Rechberg (PM Pol | red) Schwer verletzte sich ein Motorradfahrer bei einem selbstverschuldeten Sturz zwischen Erzingen und Rechberg.

Der 31-Jährige war am Samstagvormittag gegen 10.45 Uhr  auf der Gemeindeverbindungsstraße unterwegs. Laut Polizei fuhr er mit seinem Motorrad in Richtung Rechberg. Dabei stürzte er ohne Fremdeinwirkung in einer Linkskurve. Anschließend prallte er gegen die Leitplanken und zog sich schwere Verletzungen zu.

Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt wurde er mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.

An dem Motorrad dürfte nach Schätzungen der Polizei ein Schaden von etwa 6 000 Euro entstanden sein.

Advertisements