Ein Intercity beim Halt im Erzinger Bahnhof. Bild: Klaus
Der ICE-S beim Halt im Erzinger Bahnhof. Bild: Klaus

Region Klettgau (PM | red) Da reiben sich viele Passanten und Autofahrer zwischen Erzingen und Schaffhausen die Augen. Auf der gerade erst eingeweihten elektrifizierten Bahnstrecke rauschen jetzt Intercity-Züge vorbei.

Allerdings handelt es sich nicht um fahrplanmäßige Verbindungen und an Bord sind auch keine regulären Passagiere. Vielmehr handelt es sich um Fahrten für die Abnahme der Oberleitungen auf der neuen Strecke.

Noch bis heute, Freitag, dauern diese Arbeiten. Sie sind erforderlich, dass der planmäßige elektrische Zugbetrieb ab Sonntag, 15. Dezember, aufgenommen werden kann.

Seit Dienstag gibt es täglich vier Messfahrten, je ein Mal nach Erzingen und dann wieder zurück nach Schaffhausen. Dabei ist der Messzug zum Teil mit erhöhter Geschwindigkeit, also Streckengeschwindigkeit plus zehn Prozent, unterwegs.

Während der ICE-S unterwegs ist, bleiben die Schranken entlang der Bahnstrecke zur Sicherheit länger geschlossen. Bild: Klaus
Während der ICE-S unterwegs ist, bleiben die Schranken entlang der Bahnstrecke zur Sicherheit länger geschlossen. Bild: Klaus
Streckenposten kümmern sich um die Sicherheit der Bahnpassagiere, während der ICE-S unterwegs ist. Bild: Klaus
Streckenposten kümmern sich um die Sicherheit der Bahnpassagiere, während der ICE-S unterwegs ist. Bild: Klaus
Advertisements