Gut besucht war das "Spanische Wochenende" in der Engelscheune Lottstetten. Bild: Hüfner
Gut besucht war das „Spanische Wochenende“ in der Engelscheune Lottstetten. Bild: Hüfner

Lottstetten (hüf) Paella und Tapas sind in der Region eher selten in einem Lokal zu bekommen. Am Wochenende gab es das aber satt, und zwar in der Engelscheune in Lottstetten.

Eingeladen zum „SWpanischen Wochenende“ hatte Wolfgang Minard, Wirt des Gasthofs in der Mitte des Ortes. Kein Wunder, dass sich viele Nachbarn unter den Gästen befanden, die das kulinarische Angebot genießen wollten.

Immerhin steckt dahinter eine etwas andere Esskultur, die weniger auf komplette Menüs setzt, sondern von Abwechslung in kleinen Portionen geprägt ist.

So werden Muscheln, Hackfleischröllchen, Kartoffelsalat, Hühnchen oder Tintenfisch in übersichtlichen Schalen gereicht, je nach den augenblicklichen Gelüsten des Gastes. Insgesamt 15 verschiedene Variationen hat Minard momentan auf der Karte.

Kleine aber feine Portionen sind typisch für eine spanische Tapas-Bar. Bild: Hüfner
Kleine aber feine Portionen sind typisch für eine spanische Tapas-Bar. Bild: Hüfner

Ob am Tisch oder der Bar, werden sie zu den verschiedensten Getränken genossen, was eine eher ungezwungene Atmosphäre verbreitet, die Gelegenheit zu langen Gesprächen bietet, bei denen eher nebenbei der Hunger gestillt wird.

Wer dennoch auf ein eher traditionelles Mahl Wert legt, kann auf die Paella zurück greifen, die Minard auf traditionell spanische Art zubereitet.

Advertisements