Im Gerätehaus der Feuerwehr Dettighofen gehen die Jugendlichen das Geschehen noch ein Mal durch. Von links: Andreas Bernhard, Marco Schmid (Ausbilder), Lukas Siemund und Tobias Simmler (Ausbilder). Bild: Hüfner
Im Gerätehaus der Feuerwehr Dettighofen gehen die Jugendlichen das Geschehen noch ein Mal durch. Von links: Andreas Bernhard, Marco Schmid (Ausbilder), Lukas Siemund und Tobias Simmler (Ausbilder). Bild: Hüfner

Dettighofen/Lottstetten (hüf) Aus der Garage stieg Rauch auf. Jugendliche schrien. Was in einem großen Unglück hätte enden können, verlief glimpflich durch das beherzte Eingreifen von Rettern.

Der Ort der Handlung ist Lottstetten während des Wettbewerbs der Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Waldshut, Zeitpunkt der Sonntagmittag, die Helden des Tages die Jungs der Jugendfeuerwehr Dettighofen.

Sie waren gekommen, um bei „Spiel – Spaß – Feuerwehr“ ihr Können unter Beweis zu stellen, einen ganzen Tag mit den gut 400 Kameradinnen und Kameraden zu verbringen.

Hinter ihnen lag bereits ein Fußmarsch von gut zwölf Kilometern in der kompletten Montur der Jugendfeuerwehr. Auf sie wartete die letzte Station des Wettbewerbs im Ortszentrum.

„Wir sollen schnell kommen“, hätten plötzlich zwei Jugendliche gerufen, beschreibt Tobias Simmler (20), ihr Jugendausbilder, was da urplötzlich geschah. „Wir haben aus der Ferne schon schwarzen Rauch gesehen, der aus einer Garage zwischen mehreren Autos hervor quoll“, erinnert sich Marco Schmid (19). Er ist ebenfalls Jugendausbilder.

Ich hab´ mir gedacht, dass da etwas Größeres passiert; man hat Rufe gehört,

berichtet Lukas Siemund (17), noch drei Tage später tief beeindruckt von dem Erlebten.

Tobias schickte mit deutlichem Nachruck die beiden Jugendlichen aus der Garage, in der er einen brennenden Benzinkanister vorfand und ein flammendens Plastikteil auf einer Werkbank. „Es hat ordentlich gebrannt“, kommentiert er die Situation zu diesem Zeitpunkt.

Während er den Kommandanten der Lottstetter Wehr, Thomas Kromer, telefonisch verständigt, stürmt sein Kollege Marco in das nahe gelegene Gasthaus. Er hatte nämlich sofort erkannt: In einer Wirtschaft gibt es eine Küche, und die muss für den Brandschutz einen Feuerlöscher besitzen.

„Feuerlöscher, schnell, draußen brennts“, mit etwa diesen Worten habe er danach verlangt und vom Koch erhalten. „Dann gings nicht mehr lange und das Feuer war aus“, erzählt Andreas Bernhard (14), der zum ersten Mal einen realen Brand erlebte.

Man denkt, was da passieren kann,

beschreibt er seine Gedanken in dem Moment. Der brennende Benzinkanister, „da hatte ich Angst um meinen Ausbilder, dass dem was passieren kann“, geht es Lukas durch den Kopf. Als er nun drei Tage später von dem Ereignis erzählt, fügt er hinzu: „Ich weiß, dass er es unter Kontrolle hat“.

Tatsächlich gelang es Marco, den brennenden Benzinkanister und das Plastikteil zu löschen. Dann ist bereits ein Lottstetter Wehrmann da, der sich um „den Rest“ kümmert.

Das Adrenalin im Bauch bleibt noch etwas. „Wir haben uns beruhigt, die letzte Station gemacht – es lief recht gut“, erzählt Andreas. Als die Gruppe danach in der Gemeindehalle ankommt, erfuhren sie:

Die beiden Jugendlichen hätten an einem Motorroller in der Garage gearbeitet und es wäre es wohl zu dem Feuer gekommen.

„Da waren wir beruhigt“, meint Andreas. „Man weiß, es hätte was Schweres passieren können“, sagt Lukas.

Ihre Ausbilder bekräftigen, sie hätten diszipliniert gehandelt, „kühlen Kopf bewahrt“.

An diesem Nachmittag sind sie die Helden. Bei der Siegerehrung wird ihr Einsatz gelobt, und auch noch hinterher immer wieder anerkennend über sie gesprochen. Da sind sie bereits wieder auf dem Heimweg nach Dettighofen.

In einer Mail an unsere Redaktion schreibt Dirk Tseritsoglou, Jugendwart der Jugendfeuerwehr Dettighofen:

Ich bin sehr stolz auf meine Jungs/Mädels, nicht zuletzt auch wegen der umsichtigen Handlungs- und Vorgehensweise.

Die Jugendfeuerwehr Dettighofen:

Simmler Tobias 	        - Ausbilder/Betreuer
Schmid Marco		- Ausbilder/Betreuer
Müller Jasmin		- Ausbilder/Betreuer

Siemund Lukas		- Jugendlicher
Bernhard Andreas	- Jugendlicher
Jasper Yannik		- Jugendlicher
Huber Simon		- Jugendlicher
Vlad Sonja		- Jugendlicher
Wassmer Felix		- Jugendlicher
Rudigier Justin		- Jugendlicher
Advertisements