Das ist unser Sponsor. Bild: Hüfner
Das ist unser Sponsor. Bild: Hüfner

Lottstetten (hüf) 100 T-Shirts bekam die Freiwillige Feuerwehr Lottstetten vom Kies- und Betonwerk Rehm gespendet.

Die Bekleidung ist im Brustbereich mit dem Logo des Unternehmens bedruckt. Auf dem Rücken findet sich ein Schriftzug der Kreisjugendfeuerwehr-Veranstaltung „Sport-Spiel-Feuerwehr“. Sie findet am 29. September statt und die Lottstetter Wehr ist der Ausrichter.

Alle Feuerwehrmitglieder, deren Partnerinnen sowie die Mitglieder der Jugendfeuerwehr mit ihren Eltern, die dabei mithelfen, sollen einheitlich ausgestattet sein und werden deshalb mit den gespendeten T-Shirts ausgestattet.

Gleich mal anprobieren. Bild: Hüfner
Gleich mal anprobieren. Bild: Hüfner

In einem großen Karton brachten Lucia und Urban Rehm von der Geschäftsleitung des Unternehmens die Spende persönlich zum Feuerwehrgerätehaus.

Vier Jugendfeuerwehrler probierten die T-Shirts gleich an und Kommandant Thomas Kromer, Jugendleiter Christoph Burgger sowie der stellvertretende Jugendleiter Mario Kalff bedankten sich beim Ehepaar Rehm für die großzügige Spende.

„Das Unternehmen macht viel für uns und im vergangenen Jahr haben wir es als ‘Partner der Feuerwehr’ ausgezeichnet“, erklärte Kromer. Auch bei Schrottsammlungen erhält die Freiwillige Feuerwehr Unterstützung, ebenso bei der Restauration eines historischen Schlauchanhängers und dem Stellen des Narrenbaums an der Fasnacht.

Das offizielle Spendenübergabe-Foto. Bild: Hüfner
Das offizielle Spendenübergabe-Foto. Bild: Hüfner

„Wir haben immer ein offenes Ohr für die Feuerwehr“, bekundet Urban Rehm. Das kommt nicht von ungefähr. Der Seniorchef war Kommandant der örtlichen Wehr und bekam den Titel des Ehrenkommandanten verliehen.

Mit ein Grund war zudem, dass es sich hier um Jugend- und Nachwuchsarbeit handelt, die die Firma unterstützen möchte.

Zu der kreisweiten Großveranstaltung haben sich laut Kromer bereits 43 Gruppen mit insgesamt 352 Jugendlichen sowie nochmals etwa 50 Betreuern angemeldet.

 

Mehr Hierzuland.Info:

Ackerbrand schnell gelöscht

Advertisements