Die Band "The Cunning" wird am Samstag in Altenburg bei der "Open Phone Sommernachtsparty" auftreten. Bild: Veranstalter
Die Band „The Cunning“ wird am Samstag in Altenburg bei der „Open Phone Sommernachtsparty“ auftreten. Bild: Veranstalter

Altenburg (hüf) Bereits zum zehnten Mal findet die „Open Phone Sommernachtsparty“ statt.

Am 10. August beginnt die Veranstaltung um 19 Uhr am Waldfestplatz bei Altenburg. Der Weg dorthin ist ausgeschildert. Parkmöglichkeiten bestehen auf einer Wiese beim Festgelände.

Zu Beginn legt DJ „Hugo“ Musik aus der Konserve auf, bis gegen 20.30 Uhr die erste Band die Bühne betreten wird. Es sind die „Hard Wretches“ aus der Region Winterthur. Sie spielen teils eigene Songs, teils Cover von Rock-Klassikern

Auf sie folgen „The Cunning“ aus dem Raum Konstanz mit klar strukturierten Pop-Rock-Stücken.

Bad Symphony“ aus Lauchringen sind mit ihrem Alternative-Rock keine Unbekannten. In Altenburg traten sie bereits 2012 auf und ihr energiegeladener Sound begeisterte das Publikum. Sie werden hier ihr Debüt-Album „Drifting“ präsentieren.

Während der Umbaupausen auf der Bühne und im Anschluss an das Live-Konzert bis gegen drei Uhr am Morgen sorgt ebenfalls DJ „Hugo“ für Musik.

Die drei Bandmitglieder von "Bad Symphonie". Bild: Veranstalter
Die drei Bandmitglieder von „Bad Symphony“. Bild: Veranstalter

Das Konzert findet auch bei schlechter Witterung statt, betont Guido Egger als Vertreter der Veranstalter. Er erwartet etwa zwei 300 und 500 Festbesucher der „mittleren und älteren Generation“. Der Eintritt beträgt sechs Euro. Es ist das zweite Jahr, in dem überhaupt Eintritt verlangt wird. Getränke und Essen vom Grill werden angeboten, wobei den Veranstaltern viel an moderaten Preisen gelegen ist.

Ein Teil aus dem verbleibenden Gewinn geht alljährlich als Spende an eine soziale Einrichtung am Ort. Waren dies häufig Kindergärten, so ging diesmal ein Scheck von 500 Euro an die Jugendarbeit der Gemeinde.

Insgesamt sind rund 20 Personen mit den Vorbereitungen und der Sommernachtsparty selbst beschäftigt. Sie werden heute, Donnerstag, mit dem Aufbau am Waldfestplatz beginnen.

Flyer der Veranstaltung.
Flyer der Veranstaltung.

Die Geschichte der „Open Phone Sommernachtsparty“ begann mit dem Wunsch nach Live-Musik im Raum Jestetten, denn da gebe es viel zu wenig davon – selbst heute noch, so Egger. Mehrere Frauen und Männer aus der Region, die gemeinsame Motorradtouren unternehmen, fassten den Beschluss: „Wir wollen das ändern“.

An der früheren Tennishalle in Jestetten beim damaligen „Restaurant Toto“ fand die Premiere 2004 statt. „Dann haben wir gemerkt, dass es nicht der richtige Veranstaltungsort ist“, erinnert sich Egger. Da der Altenburger Waldfestplatz faktisch brach lag, zog die Veranstaltung bereits im nächsten Jahr dorthin um.

Ein Ziel der Veranstaltung sei es, der Bevölkerung gute Musik und eine kostengünstige Party zu bieten. Hinzu kommt noch eine Besonderheit, die Egger erwähnt: „Das Ambiente im Wald ist schon speziell.“

 

Mehr Hierzuland.Info:

Heißer Rock in heißen Zeiten

Top Stimmung bei „Meet the Beat“

Advertisements