Am 3. August ist die Brücke zwischen Kaiserstuhl und Hohentengen nach über vier Monaten Sperrung erstmals wieder für den Verkehr geöffnet. Bild: Hüfner
Am 3. August ist die Brücke zwischen Kaiserstuhl und Hohentengen nach über vier Monaten Sperrung erstmals wieder für den Verkehr geöffnet. Bild: Hüfner

Hohentengen (hüf) Ab morgen, 3. August, ist die Rheinbrücke bei Hohentengen samt Grenzübergang wieder geöffnet.

Seit Anfang April fanden auf Schweizer Seite Straßensanierungsarbeiten statt, was zur Sperrung der Brücke führte. Die sind nun abgeschlossen, wie der „Förderkreis Region Hohentengen“ Hierzuland.Info gegenüber mitteilte.

Handel, Gastronomie, Gewerbe und Handwerk litten unter der  Sperrung, ebenso Pendler, die längere Wegstrecken hinnehmen mussten.

Die Gemeinde hatte im Vorfeld versucht, eine Verkürzung der Brückensperrung zu erreichen. Selbst Bundestagsabgeordnete intervenierten und Landrat Tilman Bollacher war aktiv. Genutzt hat es nichts. Vorschläge, die Bauarbeiten für die 150 Meter Straßensanierung anders zu regeln, beispielsweise durch Ampelverkehr, wurden abgelehnt.

Der Stand der Sanierungsarbeiten Anfang Juni. Bild: Hüfner
Der Stand der Sanierungsarbeiten Anfang Juni. Bild: Hüfner

Alternativen boten die Grenzübergänge Günzgen und Wasterkingen, an denen die Zollverwaltung längere Öffnungszeiten einrichtete.

 

Mehr Hierzuland.Info:

Rheinbrücke Hohentengen-Kaiserstuhl gesperrt

Advertisements