Die Rheinauer Kornkreise waren am Samstag Ausflugsziel für etliche Interessierte. Bild: Hüfner
Die Rheinauer Kornkreise waren am Samstag Ausflugsziel für etliche Interessierte. Bild: Hüfner

Rheinau/Benken (hüf) Zum zweiten Mal in sechs Jahren ist in einem Feld zwischen Rheinau und Benken im Zürcher Weinland ein seltsamer Kornkreis aufgetaucht.

Am Mittwoch ist das Objekt im Weizenfeld erstmals gesichtet worden, seitdem zieht es mediale Kreise. Die Form der Figur wirkt ein wenig wie ein dreiblättriges Kleeblatt, das von einem schmalen Kreisband zusammen gehalten wird.

Erste Luftaufnahmen davon stammen von einem unbemannten Flugobjekt des Bülacher Unternehmens Birdviewpictures. Es zeigt das Gebilde inmitten des Feldes zwischen Traktorfahrspuren. Die niedergedrückten Getreidehalme heben sich deutlich von der Umgebung ab.

Fast wie in Wellen hingeworfen liegt der Weizen im Feld. Bild: Hüfner
Fast wie in Wellen hingeworfen liegt der Weizen im Feld. Bild: Hüfner

Andere Möglichkeiten, einen Überblick zu gewinnen gibt es an dieser Stelle, an der das Feld liegt, nicht.

An der Straße zwischen Rheinau und Benken errichtete der Landwirt, der auf dem Feld den Weizen angebaut hat, eine Absperrung ein. Allerdings gibt es einen markierten Zugang über eine Traktorenspur.

Auf zwei angebrachten Tafeln wird der Vorgänger von 2007 erwähnt und auf die Facebook-Seite „Kornkreise in Rheinau“ verwiesen.

Dort herrschte aber am Samstagabend noch gähnende Leere.

Beschriftungen mahnen zum sensiblen Umgang mit dem Kornkreis. Bild: Hüfner
Beschriftungen mahnen zum sensiblen Umgang mit dem Kornkreis. Bild: Hüfner

Auch am Kornkreis selbst war nur wenig Betrieb. Vereinzelte Gruppen von vier, fünf Personen stapften durch das Getreide und folgten den Spuren der niedergedrückten Weizenhalme.

Die Reaktionen fielen entweder skeptisch aus oder gipfelten in Körperübungen, um die Aura des Ortes aufzunehmen. Den Hinweis, das Feld nur über die Traktorspur zu betreten, hielten die Besucher ebenso ein, wie die Bitte, nichts zu verändern. Allerdings zeigten sich auf der Fläche der niedergedrückten Getreidehalme bereits deutliche Spuren der Besucher.

Meditieren im Zentrum des Kornkreises. Bild: Hüfner
Meditieren im Zentrum des Kornkreises. Bild: Hüfner

Inzwischen berichten immer mehr Medien über den Rheinauer Kornkreis, angefangen beim Lokalfernsehen über Boulevardzeitungen bis hin zu Esoterikblogs und einschlägige Kornkreis-Fanseiten.

 

 

 

 

Links zu Seiten aus dem Internet, die sich mit dem Thema „Crop Circles“ befassen:

Kores
(Kornkreisforschung Schweiz)

Grenz|wissenschaft aktuell
(Blog für Themen von Nessie bis Psi)

Circlemakers
(Anleitungen für Kornkreise und deren Verwendung als Werbemittel)

Happy Times
(Videos mit Luftaufnahmen des Rheinauer Kornkreises)

Wirtschaft.ch
(Interessante Luftaufnahmen)

Schweizer Fernsehen SRF
(Beitrag zum Kornkreis 2007)
Mehr Hierzuland.Info:

Infos über größte Raubkatze Europas

Online-Portal für Cego-Zocker

Advertisements