Das beschädigte Motorrad des 79-Jährigen. Bild: Kantonspolizei Zürich
Das beschädigte Motorrad des 79-Jährigen. Bild: Kantonspolizei Zürich

+++++ aktualisiert 3. Juli +++++

Hüntwangen (PM Pol ZH) In der Nacht auf Mittwoch erlag der 79-jährige Motorradfahrer, der am Sonntag bei Hüntwangen verunglückte, seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Der Mann war mit seinem Motorrad kurz nach 13.40 Uhr auf der Bergstraße in Richtung Hüntwangen unterwegs.

Eingangs einer übersichtlichen Rechtskurve überholte er zwei Personenwagen. Dabei verlor er aus noch ungeklärter Ursache die Herrschaft über sein Motorrad, stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu.

Der 79-Jährige wurde durch den Rettungsdienst erstversorgt und mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Wie die Kantonspolizei Zürich am Mittwoch miteilte, erlag der Motorradfahrer im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

 

Mehr Hierzuland.Info:

Motorradfahrer verursachen fünf Unfälle

Motorradunfälle zumeist selbstverschuldet

Advertisements