Im Kanton Aargau stieß ein Motorradfahrer mit einem Traktoranhänger zusammen. Bild: Kantonspolizei
Im Kanton Aargau stieß ein Motorradfahrer mit einem Traktoranhänger zusammen. Bild: Kantonspolizei

Region Klettgau (hüf) Am Wochenende ereigneten sich in der weiteren Region mehrere schwere Unfälle mit Zweiradfahrern.

Selbstunfall mit Motorrad

Bei Vordemwald (Kanton Aargau) verunglückte ein Motorradfahrer am Freitagmorgen ohne Fremdbeteiligung. Er musste mit
schwereren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Der 59-jährige Fahrer kam aus bislang unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab und stieß mit einem Leitpfosten zusammen. Anschließend überschlug sich das Motorrad und blieb danach in der angrenzenden Wiese liegen.

Der 59-Jährige verletzte sich beim Sturz schwer und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Frontalzusammenstoß mit Anhänger

Mit einem landwirtschaftlichen Anhänger stieß ein 57-jähriger Motorradfahrer in Dintikon (Kanton Aargau) am Freitagabend zusammen.

Ein Traktor mit zwei Anhängern überquerte dort die Bünztalstraße aus einem Feldweg heraus. Am Steuer saß ein 16-Jähriger.

Zur gleichen Zeit nahte auf der Straße aus Richtung Wohlen der Motorradfahrer. In der Folge stieß der Motorradlenker frontal mit einem der Anhänger zusammen. Der 57-Jährige wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Die Kantonspolizei Aargau nahm dem Traktorfahrer den Führerschein ab. Zur Klärung der genauen Unfallursache leitete die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau weitere Ermittlungen ein.

Zwei verletzte Radfahrer

Zwei Verkehrsunfälle mit verletzten Radfahrern ereigneten sich am Freitag in Waldshut-Tiengen. Gegen 16:35 Uhr missachtete ein 40-jähriger Autofahrer in der Waldshuter Schmittenau die Vorfahrt eines Radfahrers. Es kam in der Folge zum Zusammenstoß, wobei der Radfahrer zuerst gegen das Auto und dann auf die Fahrbahn geschleudert wurde.

Der 65 Jahre alte Fahrradfahrer zog sich schwere Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Notarzt und Rettungssanitäter versorgen den Verletzten an der Unfallstelle.

Der entstandene Sachschaden liegt bei insgesamt rund eintausend Euro.

Gegen 17:50 Uhr kam es erneut zu einem Unfall zwischen einem Personenwagen und einem Fahrrad. Im Kreisverkehr hinter dem Bahnhof Richtung Gurtweil kollidierten ein Pkw und ein Mountainbike. Der 48 Jahre alte Radfahrer wurde leicht verletzt, der Rettungsdienst kümmerte sich vor Ort um ihn.

Beide Fahrzeuge wurden beschädigt, die Schadenshöhe dürfte bei etwa 1 500 Euro liegen.

Die Aussagen der Beteiligten zum Unfallhergang unterscheiden sich. Die Polizei bittet Zeugen des Unfalles, insbesondere einen Motorradfahrer und eine Mercedes-Fahrerin, die auch den Kreisverkehr befuhren, sich zu melden (Telefon 07751/8316-531).

Betrunkener Motorradfahrer

In Wehr-Brennet (Kreis Waldshut) kontrollierte Polizei am Freitag kurz nach Mitternacht einen Motorradfahrer, der von der Bundesstraße B 34 kommend in die Basler Straße abgebogen war.

Bei dem 29 Jahre alten Mann fiel leichter Atemalkoholgeruch auf. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,1 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutalkoholbestimmung und stellten den Führerschein sicher.

 

Mehr Hierzuland.Info:

Rollerfahrer übersehen

79-jähriger Motorradfahrer verunglückt

Advertisements