hierzuland_schmuck_trasadingen
Der im Motorraum gefundene Goldschmuck. Bild: Polizei Schaffhausen

Trasadingen/Klettgau (PM Pol SH) Drei Verdächtige wurden bei einer Zollkontrolle am Grenzübergang Trasadingen/Erzingen verhaftet.

Ein Fahrzeug mit spanischem Kennzeichen fiel dem Grenzwachtkorps auf, so dass die Mitarbeiter das Auto samt Insassen kontrollierten.

Einer der Verdächtigen befand sich seit längerer Zeit illegal in der Schweiz. Außerdem fanden die Grenzwächter Goldschmuck unbekannter Herkunft im Motorraum versteckt und stellten ihn sicher.

Wie Polizei Schaffhausen jetzt mitteilte, fiel gegen 15 Uhr am vergangenen Donnerstag Grenzwächtern ein Auto auf, das gleich nach der Ausreise aus der Schweiz nach dem Grenzübergang gewendet und zurück in die Schweiz gefahren wurde.

Die Grenzwächter unterzogen daraufhin das Fahrzeug einer Zollkontrolle. Im Fahrzeug befanden sich der Halter des Fahrzeuges, sein Beifahrer sowie ein weiterer Mitfahrer, ein 32-Jähriger, ohne Ausweispapiere, der sich seit mehr als drei Jahren illegal in der Schweiz aufhielt.

Die drei Personen wurden für die weiteren Ermittlungen der Polizei Schaffhausen übergeben. Abklärungen ergaben, dass alle drei angehaltenen Männer in der Schweiz schon mehrfach verdächtig aufgefallen oder straffällig geworden waren. Zwei von ihnen wurden nach ersten Ermittlungen am Freitag wieder entlassen.

Der 32-Jährige wurde am Samstag, wegen Verstoß gegen das Ausländergesetz von der Staatsanwaltschaft Schaffhausen zu einer Freiheitsstrafe von 2 Monaten ohne Bewährung verurteilt.

 

Mehr Hierzuland.Info:

25-Meter-Baum im Rhein

Mann mit Abflussreiniger übergossen

Advertisements