Seit dem Brand vor zwei Monaten hat sich wenig verändert. Bild: Hüfner
Seit dem Brand im Ortszentrum von Lottstetten vor zwei Monaten hat sich wenig an der Situation verändert. Bild: Hüfner

Lottstetten (hüf) Der Brand am Rathausplatz von Lottstetten vor zwei Monaten hat eine tiefe Wunde in das Zentrum der Gemeinde gerissen.

Noch immer stehen die Brandruinen der Gebäude gegenüber dem Rathaus. Gegen Einsturz gesichert, mit einem Bauzaun geschützt, erinnern sie an die nächtliche Katastrophe.

Aber es zeichnen sich Veränderungen ab. In der Sitzung des Gemeinderats am Donnerstag gab Bürgermeister Jürgen Link bekannt, dass in der „Engelscheune“ ein Verkaufsraum der vom Brand betroffenen Bäckerei eingerichtet werden soll.

Es sind die Räume der insolventen „Drogerie Schlecker“, in denen demnächst Brot und Brötchen verkauft werden sollen. Damit kehrt wieder ein wenig Normalität in den Ort zurück.

 

Bildergalerie vom Rathausplatz

© alle Bilder: Manfred Hüfner

[nggallery id=80]

 

Mehr Hierzuland.Info:

Nach dem Brand in Lottstetten

Großbrand in Lottstetten

Advertisements