hüfner_hauptstraße_jestetten
Die Hauptstraße in Jestetten soll durch eine Ortsumgehung entlastet werden. In einer Regionalkonferenz wird in Freiburg nun darüber verhandelt. Bild: Hüfner

Jestetten (hüf) Die geplante Ortsumgehung Jestetten wird Thema bei der Regionalkonferenz in Freiburg sein. Die findet am Dienstag, 30. April, ab 15 Uhr im Regierungspräsidium Freiburg im Saal „Schwarzwald“ im Neubau in der Bissierstraße 7 statt.

Zur Fortschreibung des Bundesverkehrswegeplans stellte das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Ende März ein Anmeldekonzept und einen Maßnahmenpool für den Verkehrsträger Straße vor.

Im Rahmen einer Regionalkonferenz in Freiburg, zu der Staatssekretärin Gisela Splett und Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer interessierte Bürgerinnen und Bürger einladen, soll das Landeskonzept der Öffentlichkeit vorgestellt und Raum für Diskussionen gegeben werden.

Eingeladen sind auch die kommunalen Gebietskörperschaften, Umwelt- und Verkehrsverbände, Industrie- und Handelskammern sowie Bürgerinitiativen.

 

Das könnte auch interessieren:

Ortsumgehung Jestetten konkurriert mit A 98

Advertisements